Françoise Cactus: Häkeldiven und Starletten

20/02/2009

20. 02. – 03. 04. 2009

Françoise Cactus Häkeldiven und Starletten
Françoise Cactus: Amy Wollmaus

Françoise Cactus ist Schlagzeugerin und Sängerin in der Band Stereo Total. Außerdem schreibt sie Bücher, zeichnet, malt und häkelt. Der unprätentiöse Stil der künstlerischen Arbeiten von Françoise Cactus besitzt unverwechselbaren Charme. Ihre bildnerischen Arbeiten sind in erster Linie einfach und cool.

Sie sperren sich durch unkomplizierte bildnerische Mittel und spontanem Ausdruck einer auf Gewinn zielenden Anmaßung und künstlerischer Eitelkeit. Dadurch besitzt das Oeuvre der Künstlerin einen Esprit der die gängigen auratischen Strategien des Kunstmarktes relativiert. Beispielsweise zeigte Françoise Cactus einmal ihre Arbeiten, innerhalb eines populären Fernsehmagazins, dem Publikum auf einer Kreuzberger Parkbank.

Ihr Häkelobjekt Wollita, eine 1,76 m große Häkelpuppe verursachte 2004 einen Skandal in der Boulevardpresse bei der Ausstellung „When Love Turns To Poison.“ Die Geschichte dazu kann man im Buch: „Wollita – Vom Wollknäuel zum Superstar“ nachlesen, erschienen 2005 im Martin Schmitz Verlag, Berlin.

In der Ausstellung „Häkeldiven & Starletten“ in der Galerie Crystal Ball Berlin zeigt Françoise Cactus neben neuen Zeichnungen und Malerei, die gehäkelten Freundinnen von Wollita, Portraits von weiblichen Stars. Zu sehen sind die dreidimensionalen Portraits von Courtney Wool, Amy Wollmaus, Kratz Jones, Nina Häkel und Debbie Hairy.

In ihrer Malerei und den freien, mit Filzstift und Gouache gearbeiteten Zeichnungen beschreibt die Künstlerin den Glamour und die abgründigen Sehnsüchte der Stars. Der Traum von Luxus und Ruhm, der Jet-Set Lifestyle wechselt mit Hollywoodfilm- Zitaten. Sie sind die Sujets der ebenso reduziert, kühlen wie humorvollen Portraits und Zeichnungen der Künstlerin. Nancy & Sid, die Peaches, Britney Spears und weitere Sternchen geben sich in Francoises Wohnzimmer- Universum die Klinke in die Hand.

Zur Eröffnung der Ausstellung in der Galerie Crystal Ball wird Françoise Cactus performen. Außerdem erscheint eine limitierte Postkartenedition der neuen Freundinnen von Wollita.

She also draws, paints and chrochets. Her artistic works have an unpretentious distinctive style that is in both ways charming and cool.Because of this, the oeuvre of Françoise Cactus has an esprit who defies the conformist strategies of image in the art business. Françoise Cactus for example once presented her drawings in a well known TV magazine to the viewer from a Kreuzberg park bench. Her cardigan object “Wollita”, a 1,67 cm crocheted doll caused a press scandal at the exhibition „When Love Turns To Poison.“ The story about can be read in the book: „Wollita – Vom Wollknäuel zum Superstar“ published 2004 at Martin Schmitz, Berlin. In the exhibition Häkeldiven & Starletten“ at gallery Crystal Ball Berlin Françoise Cactus shows the friends of Wollita. The three- dimensional portraits of Amy Wollmaus, Kratz Jones, Nina Häkel and Debbie Hairy. In her paintings and the freely worked gouache and marker drawings the artist describes the glamour and the darkly longings of stars. The dream of extravagance, fame and jet set lifestyle exchanges with Hollywood film excerpts, these are the subjects of the also reduced cool but humorous portraits and drawings of the artist. Nancy & Sid, the Peaches, Britney Spears and other stars are in the row of visitors who appear in Françoises´ lounge universe. For the opening of the show at Crystal Ball the Françoise Cactus will do a performance. Also a limited edition postcard series of the new friends of Wollita will be released.

See: Francoise Cactus/ Galerie Crystal Ball Berlin

Francoise Cactus und Cloé bei der Performance
Francoise Cactus und Cloé, Performance in der Galerie Crystal Ball

francoise-ausstellung
Françoise Cactus Ausstellungseröffnung Galerie Crystal Ball

Françoise Cactus Ausstellungseröffnung
Françoise Cactus Ausstellungseröffnung Galerie Crystal Ball

%d Bloggern gefällt das: