Annette Stemmann – Weiße Landschaft

18/06/2011

Ausstellungseröffnung am Freitag, 24. Juni um 20 Uhr

Finissage und Konzert am Fr. 22. Juli ab 20 Uhr:

Hedi Mohr, Royal Chord und DJ Catastrophe

Annette Stemmann Weiße Landschaft Galerie Crystal Ball Berlin

Annette Stemmann arbeitet mit bemerkenswerter Ruhe an einer ganz eigenständigen Position die das Universelle und das Persönliche als gleichberechtigte Mitte von Malerei behaupten. In ihren Farben liebenden leuchtenden Bildern herrscht dabei eine rätselhafte Komplexität, die sich eindeutigen Entschlüsselungen widersetzt.

In der Ausstellung zeigt die Künstlerin neben neuen Zeichnungen mehrteilige aneinandergefügte Tableaus. Der Malgrund wächst über das klassische Rechteck und expandiert über die Wandflächen hinaus. Auf organische Weise entstehen dabei sich beeinflussende Relationen der Komposition. Eine poetische Gleichzeitigkeit, die in einer Übersicht mit der Bedeutsamkeit der Bildteile spielt. Die Sammlung von Eindrücken, Stadtszenen und immer wieder die menschliche Figur, teils zeichenhaft skizziert finden sich neben Plastikfiguren, abgelegtem Spielzeug, Märchen- und Fabelwesen; Ikonen im Bereich des Alltags in Farben umgesetzt. Wie beim Durchqueren einer Landschaft wechselt unser Blick, Eindrücke streifen uns, stärkere Bilder bleiben und lösen sich doch im Gesamten vor uns.

Annette Stemmanns Bilder operieren mit den unterschiedlichen Formulierungen, Gegenständlichkeit und Abstraktion, Ornament und Fläche, Zitat und Weglassung. Eindrücke konkurrieren und thematisieren eine Hierarchie der Bilder ohne sie jemals auszuüben. Ihre ganz eigene ungebundene Arbeitsweise erscheint in gelösten Bildkompositionen evoziert, deren Zurückhaltung als unmerklicher Kommentar einer mutigen Haltung im Kunst Diskurs gesehen werden kann.

With a remarkable ease Annette Stemmann is working on an independant position that states universals and individualty as an equal midway in painting. In her colourful lucent pictures reigns a misterious complexity that resist to a definte descryption.

In the exhibition, next to drawings, the artist shows segmented panels. The painting base grows above the classical square, expanding over the walls. Like an organic process in the composition, itself affecting relations accure. A poetical simultaneity who plays in a compendium with the impact of its parts. Its a collection of impressions, urban scenes and time and again the human figure, drafted, finds itself next to plastic figures, left over plaything, myth and legendary creatures, icons from the sphere of everyday life. Like crossing a landscape our view changes, impressions touch, stronger images remain but solve in total.

Annette Stemmanns´ paintings are working with different phrases, concreteness and abstraction, ornament and surface, excerpt and omission. Impressions compete and examine a hierarchy of images without never execute it. Her specially own disengaged working method shows up in balanced compositions whose resistance can be seen as a imperceptible commentary, a brave countenance to actual art discourse

Annette Stemmann Weiße Landschaft Galerie Crystal Ball Berlin

Annette Stemmann: Weiße Landschaft,  Galerie Crystal Ball Berlin, Foto: Maria Wohllaib