Silke Thoss – All Gallerists I Slept With ( the greatest show on earth )

05/08/2011

Ausstellungseröffnung mit Konzert am Fr. 5. August um 20 Uhr, live: Silky and the Tossers

Die Ausstellung ist verlängert bis zum 24.September 2011

Silke Thoss All Galerists I Slept With The Greatest Show On Earth Galerie Crystal Ball Berlin

Silke Thoss – All Galerist I Sleept With

Eröffnung & Konzert

Am 5. August eröffnet die Galerie Crystal Ball eine Ausstellung mit neuen Malereien von Silke Thoss, alias Silky, die mit selbstironischem Blick Perspektiven auf den Kunstbetrieb zeigen. Silkys genialischer böser Humor erklärt uns in Bildern und leuchtenden Bannern das Kunstbuisness als Farce. Wie schon vermutet, wird die Welt der Komplexität redundant, aufgeteilt in schlechte und gute Kunst.

Silkys Arbeiten zeigen dies in einer panoptischen märchenhaften Welt, voller Bilder der jüngeren und älteren Kunstgeschichte. „All Gallerist I Slept With“ zitiert in absurder und evozierender Verknüpfung Hieronymus Boschs Höllenthema mit einer Arbeit ähnlichen Titels von Tracey Enim. Die Aura des Zeltes (Everyone I Ever Slept With) der Künstlerin Enim, auf dem diese die Namen ihrer Liebhaber aufnähte, entblößt sich als offenkundig hohle aber ehrgeizige Strategie nach Aufmerksamkeit und Liebe, die schließlich mit Geld aufgewogen wird.

Kunst entwirft hier eine doppelköpfige Schimäre deren aufgeblasenes Finanz- und Auktionshaupt heute mehr als eine abwegige Mutation verstiegener Realität zur Kunstproduktion und Basis erscheint. Eine doppelbödige intrigante Welt, die Lügen gebiert, wird zur eigentlichen Künstler-Hölle in deren Sphäre die teilhabenden Charaktere ganz unverhohlen niederen Instinkten folgen. In all dem portraitiert sich die Künstlerin mit den impertinenten Galeristen, dem Freak- Ensemble; zeigt sie doch die eigene Verantwortung und Aufgabe an. Die Pinocchiohafte Pinselnase, Symbol für Wahrheit und Authentizität ist ein Werkzeug, das einiges anrichten kann und hier, in Silke Thoss´ Arbeiten, ihrer Aufgabe gewahr – malt was das Zeug hält.

Crystal Ball gallery shows new paintings of Silke Thoss alias Silky. With a self deprecating view the works display perspectives on the art business. Silkys ingenious bad humor explains us in pictures and shiny banners the art world as a farce. As assumed, less its complexity, the world is divided in bad and good art. Her works show this in panoptical fabulous Landscapes filled with images from the earlier and older art history. „All Gallerist I Slept With“ quotes in an absurd and generating alliance the hell themes of Hieronymus Bosch too a work of Tracey Enim with a related title. The aura of the tent (Everyone I Slept With) from the artist Enim, where she sewed her lover’s names on, exposes itself in a hollow but ambitious strategy for attention and love, which is finally compensated with money.

Art designs here a double headed chimera whose financial capital appears more than a digressive mutation of presumed reality against the basic of art production today. An ambiguous conniving world that bears lies, develop as the artist hell in fact in which sphere the partaken characters follow barefaced their low instincts.

In that the artist portraits herself with impertinent gallery owners, a freak ensemble; but pointing on her own responsibility. The Pinocchio like nose that is looking like a brush, symbol of truth and authenticity, is a tool that can create a lot and here in Silke Thoss work, its mission aware – paints like hell.

Silke Thoss All Galerists I Sleept With Galerie Crystal Ball Berlin

Silke Thoss All Galerists I Sleept With Galerie Crystal Ball Berlin

Silke Thoss How Interesting Galerie Crystal Ball Berlin

Silke Thoss: How Interesting!

Silke Thoss I Love Art And Art Loves Me Galerie Crystal Ball Berlin

Silke Thoss I Love Art And Art Loves Me

Silke Thoss If You Make Bad Art You´ll Burn In Hell Galerie Crystal Ball Berlin

Silke Thoss: If You Make Bad Art You´ll Burn In Hell